Serdar Somuncu bei Birlikte

Zusammen mit zahlreichen Künstlern und Vertretern aus Politik und Gesellschaft wird Serdar Somuncu am 09.Juni 2014 auf der Bühne stehen, um ein Zeichen gegen rechte Gewalt und Fremdenfeindlichkeit zu setzen.
Auszug aus dem offiziellen Pressetext:

Vor zehn Jahren zündeten Mitglieder des selbsternannten »Nationalsozialistischen Untergrund« (NSU) in der Mitte der Kölner Keupstraße eine Nagelbombe. 22 Menschen wurden verletzt, vier davon schwer. Wie eine Untersuchung des Bundeskriminalamts ergab, war der mit hunderten von Nägeln gespickte Sprengsatz so konstruiert, dutzende Menschen in den Tod zu reißen.

Nach dem Anschlag herrschte in Köln Entsetzen. Die ermittelnden Behörden und der Bundesinnenminister schlossen lange Zeit einen rechtsextremen Anschlag aus. Vielmehr sei von »Auseinandersetzungen im Milieu« auszugehen. Sieben Jahre später wurde bekannt, dass die Terroristen nicht nur diesen Anschlag ausführten, sondern in einer brutalen Mordserie zehn Menschen töteten. Die Unterstützer dieser Gruppe, sofern sie noch am Leben sind, stehen nun vor Gericht.

Deshalb laden wir am 7. / 8. und 9. Juni 2014 nach Köln-Mülheim ein. Wir wollen an alle Opfer des rechten Terrors erinnern, debattieren, ein großes Kunst- und Kulturfest feiern und auf einer Kundgebung demonstrieren. Wir werden ein sichtbares Zeichen der Solidarität setzen. Wir wollen eine gemeinsame Zukunft, wir wollen mehr Zusammenhalt!

Gegen Neonazis, Rassismus und Ausgrenzung. Für eine gerechte und solidarische Gesellschaft.
×