Hallo, Herr Somuncu,

05.12.16 Serdar
ich hatte mich sehr auf Ihren Auftritt in Bremen gefreut,
musste leider aber doch rasch feststellen, dass ich bei all dem unflätigen zotigen Frauen- und andere Gruppen -verachtenden Sprüchen nicht mehr den Rest Ihres Programms genießen konnte, einfach weil ich in all der zum Teil überragenden Gesellschaftskritik keine Echtheit mehr annehmen konnte, schade! Zur Pause bin ich gegangen , wäre ich nicht in Begleitung gewesen, hätte mein Abschied wesentlich früher stattgefunden. Es geht nicht darum, dass Derbheit nicht sein darf, aber warum geht es nur so? Mit enttäuschten Grüßen
×