Lob und Kritik

Es liegt wohl in der Natur der Sache, dass kritische Bühnenprogramme wie Serdar sie zeigt, kontroverse Debatten nach sich ziehen. Trotz allen Zuspruchs und positiver Kritiken (nachzulesen unter :Presse ), wollen wir den Lesern dieser Seite die Bandbreite der Meinungen nicht vorenthalten. So wird zum Beispiel immer wieder über den richtigen Umgang mit dem Thema Hitler debattiert:
BNN vom 11.04.: „In dieser Rolle bringt er es immerhin fertig, der derzeit wohl provokativste Kabarettist im deutschen Sprachraum zu sein. Zu den Deutschen fällt Serdar Somuncu kaum etwas anderes als Adolf Hitler ein, den kann er spielend leicht nachmachen, schließlich hießen seine vorherigen Programme „Mein Kampf“und „Hitler Kebab“.
Eine Nachricht auf youtube: […] „Das ist korrekt und daher erkenne ich Somuncu auch als intelligenten Künstler an - aber auf dieser Ebene kommt das bei den meisten nun mal nicht an.“
Hitler-Blog: „Links/Rechts, gut/böse, und all die anderen netten einfachen Klischees aus den 70er und 80er Jahren haben höchstens noch in den Köpfen von Somuncu-Gutfindern Platz! Denn genauso aktuell und neu sind seine Darbietungen, die wohl nur vor sehr leidensfähigen und einfältigen Zuhörern Anklang finden.“

Ebenso ist die Art und Weise seiner Darstellung immer wieder ein heiß diskutierter Punkt:

dewezet.de: „Denn so vertrauensselig der Titel der Bühnenshow auch klang – mitunter war das ungehemmte Schockieren selbst für noch so hart gesottene Kabarett-Kenner keine lustige Lachnummer mehr.“
General-Anzeiger vom 16.04.„Politische Korrektheit und Serdar Somuncu wurden noch nie zusammen in einem Raum gesehen.“
dewezet.de: „Die Nummern kamen gut an – eine Zugabe aber wollten sich die „aufgeschlossenen Leute, mit denen es nett war, zu reden“ dann doch nicht erklatschen.“
youtube.de: „Genial! Hab mich totgelacht!“
BNN vom 11.04.: „Kalt lässt er nicht und dennoch hinterlässt sein Auftritt einen faden Nachgeschmack. Wenn das eine Rolle ist, wozu soll sie gut sein? […] Aber welchen Erkenntniswert hat es denn, wenn er über die blöden Ossis lästert die den Türken im Westen die Arbeitsplätze wegnehmen, wenn für ihn jeder Ort, durch den er tourt, ein Drecksnest ist?“
AZ Nürnberg vom 22.03.„Da kommt keiner versehrt raus. Fast so, als wenn in großen Lettern und ohne Nebensätze gedacht, geschrien und gepoltert wird.
youtube.de: „Komisch, dass euer Superkomiker ständig die Leute zum Klatschen auffordern muss .... erst gestern wieder gesehen im Quatsch Comedy Club... keine Sau findet den Mist lustig, den er verzapft.“
Echo online: „Er versteht es, mit seinem Publikum zu spielen, das, trotz aller Seitenhiebe seitens des Komikers, Tränen lachend unter den Tischen liegt. Insgesamt großes Kabarett – von einem großen Künstler.“


Aber auch der kritische Umgang mit fundamentalistischen Haltungen stößt sowohl auf Ablehnung als auch auf Zuspruch …

youtube.de: „Ist dir doch scheissegal, du Mistkerl! Natürlich steht es im Koran, dass Muslimas Kopftuch tragen sollen, dass wir kein Schweinefleich essen sollen und dass wir keinen Alkohl trinken sollen!“
youtube.de: „Haha, gerade weil ihr ganzen Spacken euch so aufregt, lohnt es sich doch erst, eure beschissene Religion in den Dreck zu ziehen! Wen interessiert eure bekackte Religion, Serdar is der einzige, der endlich mal das ausspricht, was wir alle über den Islam, das Christentum etc denken.“
youtube.de: „Verdammt - Somuncu macht sich nicht lustig über Religion, Ausländer etc. Er macht sich lustig über Ismen! Rassismus, Radikalismus, Fanatismus... er kritisiert damit nur die falsche und dumpfe Praktizierung von Religion.“
youtube.de: „So eine Schande, dass sowas aus dem Mund eines Türken kommen muss...Wir sollten eigentlich Islam in Schutz nehmen und er macht sich lustig drüber ohne jede Ahnung zu haben, als ob es nicht im Koran steht mit Kopftuch und Schweinefleisch...Unwissenheit ist das!“
youtube.de: „Er wurde gewählt, damit er die muslimischen Frauen beleidigen kann. Kein einziges Mal hat er das Kopftuch der Nonnen kritisiert. Sonst darf er wahrscheinlich nicht auftreten.“

… bis hin zu konkreten Drohungen …

youtube.de: „Halt den Rand und verzieh dich!!! Möge Allah deinen Kopf spalten!!!“
youtube.de: „Ich würde Serdar am liebsten die Todesstrafe geben, da er ein Kurde ist und Türken schlecht macht...noch schlimmer ist, dass er in seine Witze den Islam mit integriert und ein Moslem nicht von Islam unterscheiden kann. Der soll warten, bis ich ihn auf der Straße sehe, da brech ich ihm seine Knochen.“

… oder Beleidigungen.

youtube.de: „Türken sind dumm!!! Ich muss dir wirklich hundertprozentig zustimmen und ums abzuschließen sag ich noch "Tschüss und gute Heimreise in die Türkei."
youtube.de: „ARSCHKRIECHER!“
youtube.de: „Du bist scheisse du Hurenkind! Vollidiot! Pass mal auf wie du redest. Wenn dich mal ein RICHTIGER TÜRKE irgendwo erwischt, dann pass mal auf du, armenischer Hund!

Letztendlich aber zeigt sich, dass Serdar mit seinem Programm genau das erreicht, was eine künstlerische Auseinandersetzung mit den Themen der Zeit bezwecken sollte: Harte und zuweilen erbitterte Debatten und letztlich doch eine realistische Abbildung der Meinungsvielfalt im Dickicht ideologischer Verfänglichkeiten.
18.04.2008

Kontakt

Kontakt

Musik und Theater
Hamtorwall 36
41462 Neuss

Presse

Bitte senden Sie Ihre Presseanfragen an:
Sarah Timm
E-Mail: sarah.timm[at]somuncu.net

Newsletter

Meldet Euch im Newsletter an und erfahrt so zuerst von Aktionen und Specials!

×